Reden wir über Ihre Wahrheit! - ExistenzEbenenAnalyse und Co.

im Laufe der über 20 Jahre, die ich als Kommunikationsberater und Philosoph in verschiedenen Lebens- und Geschäftswelten tätig war und bin, habe ich eigene konstruktive und praxisorientierte Methoden für mein Tun und für das meiner Klienten entwickelt, die vor allem auf Annahmen und Grundbildern aus der philosophischen Phänomenologie und der kommunikations- und medienwissenschaftlichen Diskursanalyse basieren.

Mit der Kompetenz und dem Know-how des ausgebildeten Philosophen und erfahrenen Diskurs-Praktikers unterstütze ich meine Klienten in der PPL dabei, sich in ihrem Selbst- und Weltverständnis weiterzuentwickeln. Die allgemeine Vorgehensweise besteht hierbei insbesondere in:

  • der philosophischen Reflexion eigener, biografischer Lebens- und Welt-Fragen,
  • der auf basale Wertentscheidungen oder Wahrheits-/Glaubenssätze verweisenden Denk- und Handlungsklärung im Dialog,
  • der verstehenden Analyse geeigneter (Medien-) Diskurse,
  • der anwendenden Interpretation jeweils einschlägiger (philosophischer) Texte.

Beratungspraktisch beginnen wir dabei in der Regel mit einer geführten Bestandsaufnahme, die häufig in ein tiefgehendes und umfassendes Gespräch über die Grundlagen des real erfahrenen In-der-Welt-Seins eines Klienten führt. Von hier aus wählen wir dann gemeinsam die möglichen, methodischen Wege, die wir beschreiten wollen. Einige typische Einzel-Ziele und -Ansätze sind auf der Seite „Angebot“ aufgelistet.

Das eigene Leben philosophisch ordnen und verstehen

Speziell für die nach der Bestandsaufnahme wählbare individuelle Tiefen-Beratung mit philosophischen Mitteln habe ich eine eigene Methode der individuell-empirischen "Existenz-Ebenen-Analyse" entwickelt.

Mit ihrer Hilfe kann der Klient eine Vielzahl von Lebens- und Persönlichkeitsstrukturen in biografischen Zusammenhängen samt zugehöriger Problemfelder erkennen, beschreiben und sinnvoll ordnen. Danach wird es relativ leicht möglich, wichtige eigene Fragen aus beruflichen und privaten Feldern mit philosophischen Mitteln zu bearbeiten. Das ergibt keine anderswo leichtfertig versprochene "Glücks"- und "Sinn"-Garantie, wohl aber einen möglichen Weg zu einem aufgeklärten und möglicherweise einverständigen, "gelingenden" eigenen Leben.

Mit vollem, begrifflich durchaus "sprechendem" Namen heißt diese spezielle Methode: "Transzendental-phänomenologische ExistenzEbenenAnalyse" (TEEA). Es handelt sich um eine individuell-empirisch-beschreibende philosophische Frage- und Betrachtungs-Systematik. Ein zentrales Ziel dieser Art des ordnenden Philosophierens ist es, begründete "gute" Wahlen im eigenen Leben (wieder) zu ermöglichen.

Philosophische Vorbildung oder bestimmte "Welt-Bilder" sind hierfür auf Seiten des Klienten nicht erforderlich, aber normalerweise auch nicht hinderlich.

Weitere Informationen gebe ich Ihnen gern in einem persönlichen Erstgespräch.

Wenn Sie vorab schon mehr wissen wollen: Ein paar grundlegende inhaltliche Hinweise und Erläuterungen zur TEEA als umfassendem Ansatz des Denkens und Verstehens in der philosophischen Beratung gibt es in meiner unregelmäßig erscheinenden Blog-Reihe. Deren erste Folge zur Einführung in die TEEA finden Sie hier.

TEEA-Modell: Trichter des eigenen Lebens